Bilder Lisa Mosler
Bilder Lisa Mosler

Von der Regionalgruppe Bad Dürrenberg des Arbeitskreises TT-Modellbahn zum Verein „Mitteldeutsche TT-Modulbahner“

Die Mitglieder des Vereins „Mitteldeutsche TT-Modulbahner“ nach Gründung des Vereins. Aufnahme: Peter Krause

Am Freitag, 17.05.2019, gründete sich der Verein „Mitteldeutsche TT-Modulbahner“. Dieser tritt damit die Nachfolge der bisherigen Regionalgruppe Bad Dürrenberg des Arbeitskreises TT-Modelleisenbahnen (AKTT) an.

 

Die Gründung der Regionalgruppe Bad Dürrenberg des AKTT erfolgte im Jahr 1995. Zunächst organisierte sie nur Modellbahner-Stammtische in der Nenngröße TT. Hier präsentieren die unterschiedlichsten Firmen ihre Erzeugnisse. Dadurch bestand und besteht für alle die Möglichkeit, hautnah mit den Firmenvertretern die unterschiedlichsten Dinge zu besprechen, da nicht nur die Neuheiten vorgestellt werden. Es geht auch um die Themen Vorbildrecherche, Kosten, Produktionsabläufe usw. Ab 1996 begann die Organisation von Messen und Ausstellungen. Mit dem Nachbau des Bahnhofes Leuna (Stadt) wurde der Grundstein für eine Modulanlage gelegt, die in der Zwischenzeit eine Fläche von 400 m2 benötigt. Auf vielen Modulen findet man Bahnhöfe oder Anlagen aus dem Raum um Merseburg. Und Ideen gibt es noch viele… Gleichzeitig übernahm die Regionalgruppe die Organisation der Vereinsmessen und des Messestandes zur alljährlich stattfindenden „modell-hobby-spiel“ auf der Leipziger Messe.

 

All diese Aufgaben werden vom neuen Verein „Mitteldeutsche TT-Modulbahner“ weitergeführt. Dazu gehört auch die weitere Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Eisenbahnfreunden/Eisenbahnmuseum Kötzschau. Eine entsprechende Vereinbarung wird zum diesjährigen Brunnenfest sowohl von den Vereinsvorsitzenden als auch den Bürgermeistern der Städte Bad Dürrenberg und Leuna unterschrieben.

 

Der Sitz des Vereins ist auch weiterhin Bad Dürrenberg. Mit der gewählten Bezeichnung wurde den Wohnorten der Vereinsmitglieder Rechnung getragen, die in Sachsen und Sachsen-Anhalt leben bzw. dort geboren sind. Und das „B“ in der Abkürzung trägt auch dem einen Mitglied unseres Vereins Rechnung, das in Bayern geboren und aufgewachsen ist und dort noch immer wohnt. Zum Vorsitzenden wurde Klaus Bossig (Bad Dürrenberg) gewählt, Stellvertreter ist Uwe Krause aus Naumburg und Kassierer Marko Fahr aus Merseburg (der eigentlich Bad Dürrenberger ist).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Krause